Diese Frage kann anhand der hier zur Verfügung gestellten Informationen nicht beantwortet werden. Sie können Ihnen allenfalls Anhaltspunkte geben und ersetzt keinesfalls eine ärztliche Untersuchung.

Wenn Sie unter den hier beschriebenen Symptomen leiden, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit Ihrem/r Arzt/Ärztin. Zur weitergehenden Diagnostik werden gegebenfalls Fachärzte/innen hinzugezogen. Sollte sich der Verdacht bestätigen, erhalten Sie alle notwendigen Therapieempfehlungen und -verordnungen, z.B. für Manuelle Lymphdrainage und Kompressionstherapie.