1. Betroffene informieren und gezielt unterstützen
Das Netzwerk informiert Betroffene über das Krankheitsbild der lymphatischen Erkrankungen und Therapien. Die komplexen Versorgungspfade sollen durch enge Zusammenarbeit der Netzwerkpartner transparent und verständlich gemacht werden.

2. Versorgung optimieren
Die enge Zusammenarbeit soll einen effizienten und zielgerichteten Versorgungsprozess ermöglichen. Prozessabläufe sollen evaluiert, diskutiert und optimiert werden und gemeinsame Qualitätsstandards definiert werden.

3. Fachlichen Austausch initiieren und fördern
Fachlich-interdisziplinärer Austausch, Schulungen und Fortbildungen sind unverzichtbarer Teil praxisorientierter Netzwerkarbeit. Das Netzwerk sucht Kontakt zu Bildungseinrichtungen, Fachgesellschaften, Selbsthilfeorganisationen und Herstellern. Alle Partner verpflichten sich an für das Netzwerk relevanten Schulungen und Fortbildungen teilzunehmen.